Hydrauflex weiht neue Halle ein

Die Arbeiten hatten im vergangenen September begonnen. Zur Fertigstellung brachte Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer viel Lob mit.

Plauen.

Auf dem Gelände der Firma Hydrauflex im Gewerbegebiet Neuensalz rollen ab heute "Umzugswagen". Dann zieht der Bereich Zerspanung ins neue Werk 3, das am Samstag bei einem Sommerfest eingeweiht wurde. Etwa 25 bis 30 Beschäftigte verlagern damit ihren Arbeitsplatz, in ihrer bisherigen Halle entsteht mehr Platz. "Der Umzug wird etwa anderthalb, zwei Wochen dauern. Dann sind die ersten Maschinen wieder im Einsatz, die Halle kann man Leben gefüllt werden", sagt Geschäftsführer Rainer Gerber, der froh ist, dass die Arbeiten nun so gut wie beendet sind. Baustart war im September 2017 gewesen. Die Investitionssumme für die Betriebserweiterung möchte er nicht nennen.

Das Unternehmen ist auf den Rohr- und Schlauchleitungsbau spezialisiert. Rund 180 Mitarbeiter zählt die Firma derzeit, auch Zeitarbeiter werden beschäftigt. "Die Auftragsbücher sind gut gefüllt", sagt der Geschäftsführer. Zur Einweihung des Werks hatte er auch Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP) eingeladen, der voll des Lobes ist für den Firmenchef: "Rainer Gerber hat seit der Wende die Geschicke der Hydrauflex maßgeblich mitbestimmt. Die Entwicklung des Unternehmens bis zum heutigen Tag unter seiner Leitung ist herausragend."

Inhabergeführte mittelständische Unternehmen wie die Hydrauflex seien wichtige Stützen der Plauener Wirtschaft und der Stadt Plauen. "Glücklicherweise haben wir mittlerweile eine ganze Reihe solcher Familienunternehmen, die heute stabil am Markt agieren", so Oberdorfer, der nicht nur die unternehmerische Leistung von Hydrauflex-Chef Gerber schätzt, sondern auch einen Dank an die Mitarbeiter äußert: "Ich möchte den Beschäftigten danken für ihren Beitrag, nur mit ihnen war und sind derartige Erfolge möglich."

Neue Pläne für weitere Neubauten hegt Rainer Gerber derzeit nicht. "Wir wollen es nicht übertreiben, immer nur Schritt für Schritt", sagt der Geschäftsführer. Ausschließen will er eine erneute Erweiterung freilich auch nicht - denn Platz ist vorhanden. Hydrauflex hatte 2015 dem Zuschlag für ein umkämpftes Grundstück erhalten. "Wir hatten Glück gehabt", sagt Rainer Gerber.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...