Ideen gesucht: Cooler Name für cooles Festival in Reichenbach

Jugendliche aus Reichenbach planen für den Sommer eine Musikveranstaltung. Doch wie soll das Ganze heißen? Möglich ist alles. Mit einer Ausnahme.

Reichenbach.

Sie haben es zwar aus der Taufe gehoben, aber einen Namen hat das Kind trotzdem noch nicht. Für das Festival, das Jugendliche im Sommer 2021 im Park der Generationen veranstalten wollen, fehlt noch ein cooler Name - und ein dazu passendes Logo. "Wir setzen da auf die Kreativität junger Menschen", sagt Dirk Postler, persönlicher Referent des Oberbürgermeisters. Bis zum 24. Januar des kommenden Jahres können Vorschläge eingereicht werden. Diese werden anschließend zur öffentlichen Abstimmung gestellt. Für den Sieger oder die Siegerin des Wettbewerbs besteht die Möglichkeit, den eigenen Entwurf zusammen mit einem erfahrenen Grafikdesigner weiterzuentwickeln. "Vorgaben machen wir bewusst keine", so Postler. "Alles ist möglich - außer natürlich, Name oder Logo würden gegen Gesetze verstoßen."

Dass es überhaupt ein Festival wird, war nicht von vornherein klar. Zuerst standen noch andere Möglichkeiten der Jugendbeteiligung um Raum. Nachdem sich im Frühjahr in einer Abstimmung die Mehrheit der Jugendlichen für das Musikfestival entschieden hatte, wurden sie am 26. September auf das alte Ibug-Gelände eingeladen. Zu diesem "Kick Off" kamen trotz Schmuddelwetters fast 50 junge Menschen, um ihre Ideen zum Festival auszutauschen. Kurz bevor es durch Corona nicht mehr möglich war, trafen sich nochmals ein Dutzend Jugendlicher im Ratssaal, um die Ideen weiter auszuarbeiten. Auch in die weiteren Planungen und Vorbereitungen werden sie eingebunden.

Begonnen hatte alles im Sommer 2019. Damals gründete sich auf Initiative der Stadtverwaltung eine "Steuerungs- und Entwicklungsgruppe Jugendbeteiligung in Reichenbach", kurz SEG. Es trafen sich Vertreter der Stadtverwaltung, des Kreissportbundes, des Vereins für offene Jugendarbeit, der Jugendclubs und der SG Blau-Weiß Reichenbach. Die Gruppe ist offen für weitere Mitglieder. Begleitet wird die SEG vom Kinder- und Jugendring Sachsen. Zusammen arbeiten die Beteiligten daran, Strukturen für die Beteiligung junger Menschen zu entwickeln. So entstand die Idee für das Festival. Vorschläge können entweder per E-Mail an jugend@reichenbach-vogtland.de oder per direktem Einwurf in den Briefkasten am Rathaus, Markt 1, eingereicht werden.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.