Intensivtäter erneut vor Gericht

Auerbach/Reichenbach.

Über Monate hat ein heute 32-Jähriger in Reichenbach für Unsicherheit und Empörung gesorgt - am Mittwoch steht der Mann erneut vor Gericht. Dann werden insgesamt 23 mutmaßliche Straftaten aus der Zeit zwischen November 2019 und Juni 2020 verhandelt, die ihm zur Last gelegt werden. Es geht um Sachbeschädigung, Diebstahl und ähnliches. Laut Anklage hat er unter anderem Scheiben eingeworfen, Gebäude beschmiert, Fahrräder und Zigaretten gestohlen, Polizisten beschimpft und ein Geschwindigkeitsmessgerät attackiert. Der Mann ist wegen Angriffen auf seine Ex-Freundin rechtskräftig zu einem Jahr und fünf Monaten verurteilt; momentan sitzt er wegen vorgeworfener Brandstiftungen in Untersuchungshaft. (bap)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.