Junge Christen setzen auf Dialog-Runden und Musik

Wissen über Religion soll das Veranstaltungsprojekt Jesushouse in Reichenbach vermitteln. Das geschieht bis morgen auf ungewöhnliche Weise.

Reichenbach.

In den Räumen der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) Reichenbach an der Kirchgasse 4 wird in dieser Woche zum Projekt Jesushouse eingeladen. Die Veranstaltungen begannen am Dienstag und enden morgen. Der Bezirk Reichenbach des Sächsischen Jugendverbandes Entschieden für Christus (EC) der LKG nimmt zum sechsten Mal an den von Pro Christ angebotenen Veranstaltungen teil. Dabei entschieden sich die jungen Christen des Altkreises Reichenbach nicht für die Liveübertragung von Veranstaltungen, sondern für die Variante Jesushouse-Dialog.

Das Format setzt auf die Interaktion zwischen Gästen und dem Referenten, was bei einer Live-Veranstaltung so nicht möglich ist. Außerdem sind die Termine unabhängiger. Diese Variante hat in diesem Jahr Premiere und die Reichenbacher sind mit die ersten, die das Angebot nutzen.

Jugendkoordinator Andreas Gerlach sagte: "Wir haben im Dezember mit der intensiven Vorbereitung und Abstimmung begonnen. 20 Helfer sind involviert." Vor dem eigentlichen Programm stand am Montag ein Mitarbeitergottesdienst als Generalprobe, bei dem der Ablauf durchgespielt wurde, allerdings ohne Gäste. Aus dem Jesushouse-Pool haben sich die Organisatoren den Pastor, Liedermacher und Evangelisten Frank Döhler aus Dresden eingeladen. Er ist zum ersten Mal in Reichenbach, aber durch seine Konzerte und Musikprogramme mit Daniel Scheufler nicht unbekannt. 2011 traten beide beim Waldgottesdienst der EC-Jugend in Buchwald auf.

Die Kernzielgruppe der Veranstaltung sind junge Leute zwischen 13 und 20 Jahren. Gerlach: "Wir wollen ihnen Jesus nahebringen, denn es existiert viel falsches Wissen darüber, wer Jesus war und was die Bibel beinhaltet. Die Teilnehmer erfahren, was Jesus mit ihrem Leben zu tun hat." Das geschieht mit einem Programm aus Liedern und Textbeiträgen. Dazu lesen die Jugendlichen zusammen in der so genannten Basisbibel, einer modernen Ausgabe der Bibel speziell für junge Leute. Die Gruppen stellen dann einen Fragenkatalog zusammen und suchen mit dem Referenten gemeinsam nach Antworten. Sollte der Evangelist nicht weiter wissen, steht ihm ein "Blitzableiter" zur Seite, der im Vorfeld bestimmt wurde und der sich gut in der Bibel auskennt.

Die Abende werden von Anne Stier von der LKG moderiert. Für die Musik sorgen Gemeindemitglieder. Nach getaner Arbeit und einem gemeinsamen Essen sind weiterführende Gespräche, auch einzeln mit dem Referenten möglich.

Jedes Treffen läuft unter einem anderen Motto. Zur Eröffnung hieß das Thema: "Nah, du wirst besucht". Dabei ging es um die Weihnachtsgeschichte und die Geburt Jesu. Rund 60 Teilnehmer hatten sich auf den Weg gemacht, am Mittwoch waren es 100. Heute lautet das Thema "Ganz, du wirst leben" und morgen "Dabei, du wirst staunen". Die Abende beginnen jeweils 18.18 Uhr, was eine Reichenbacher Eigenheit ist. Die Zeit lasse sich gut merken, glauben die Organisatoren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...