Junger Mann von Trio ausgeraubt

Plauen.

Ein 19-jähriger Mann wurde am Dienstagabend in Plauen laut Mitteilung der Polizei zum Opfer einer Raubstraftat. Auf dem Nachhauseweg nutzte er gegen 21.50 Uhr den Fußweg von der verlängerten Karolastraße in Richtung Wielandstraße. In der Nähe der Bahnunterführung wurde er plötzlich von drei unbekannten Männern überfallen. Einer der Männer verletzte den 19-Jährigen mit einem Messer oder einer abgebrochenen Glasflasche am Arm. Anschließend riss er dem Geschädigten das Mobiltelefon aus der Hosentasche und nahm das Gerät an sich. Die Täter flüchteten danach zu Fuß durch die Unterführung in Richtung der Wielandstraße. Nach den Angaben des 19-Jährigen soll es sich um drei Männer mit sehr dunkler Hautfarbe gehandelt haben, berichtet die Polizei. Diese Männer sind zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Alle drei waren schwarz gekleidet. Einer von ihnen soll rote Nike-Turnschuhe getragen haben. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.