Kletter-Anlage hoch im Kurs

Der in die Jahre gekommene Sport- und Spielplatz an der Dittesstraße soll komplett erneuert werden. Die Kinder steuerten selbst Ideen dazu bei.

Reichenbach.

Für 350.000 Euro soll der Sport- und Spielplatz an der Dittesstraße in Oberreichenbach ab dem 2. Quartal 2019 neu gestaltet werden. Der Stadtrat hat dafür jetzt grünes Licht gegeben. Dafür fließen 80 Prozent EU-Fördergelder.

Ihre Ideen für das Areal hatten noch im vergangene Schuljahr die Mädchen und Jungen der Dittes-Grundschule und des im selben Haus befindlichen Hortes "Knirp-sentreff" beigesteuert. In der letzten Woche vor den Sommerferien ermittelten Mitarbeiter der Stadtverwaltung dann, was für die Kinder Vorrang hat. Unterstützt wurden sie vom Stadtmaskottchen Turmi. Jedes Kind erhielt drei gelbe Klebepunkte, mit denen es seine Wünsche an der Pinnwand markieren konnte. So zeigte sich, welche Geräte für die Kleinen wichtig sind. Zu den Favoriten zählen: ein Klettergerüst im Turmi-Design, Hängematten, eine Rutsche und eine Kinderseilbahn.

Diese finden sich zum Teil nun in den Plänen für den neuen Kinderspielbereich wieder. Die Kletterkombination "Turmi" umfasst Edelstahlrutsche, Kletternetz, Kletterwand und Römische Ringe. Hinzu kommen ein Niedrigseilgarten, eine Nestschaukel, ein Spielhaus sowie einen Sandkasten. Auch Sitzgruppen soll es geben. Laut Stadtverwaltung habe man nicht nur Spielgeräte für Grundschüler, sondern auch für jüngere Kinder ausgewählt.

Im Sportbereich ist ein neuer Schichtenaufbau sämtlicher Lauf- und Spielflächen, einschließlich Dränage erforderlich. Das Laufareal wird von hereinwachsenden Sträuchern und Ästen befreit. Geplant sind eine 50-Meter-Sprintstrecke mit Auslaufzone, die Überarbeitung von Weitsprung-Anlaufbahn und Sprunggrube sowie die Neugestaltung der Langlaufstrecke. Vorgesehen sind ein Volleyball- und ein Fußball-Spielfeld. Vorhandene Ballfangnetze auf der Bachseite werden instand gesetzt, die Westseite erhält einen neuen Ballfangzaun.

Für den Jugendtreff im unteren Teil sind eine Graffiti-Wand, eine Kletter-Kombination, Fahrradständer und Sitzgelegenheiten denkbar. Die Details dazu sollen aber noch mit der Jugend besprochen werden, erklärte Hubert Greger, Abteilungsleiter Hoch- und Tiefbau. Im oberen Teil wird eine Pkw-Stellplatzanlage nebst Straßenbeleuchtung entstehen. Der abschüssige Weg zum Sportbereich wird neu profiliert.

Wie Oberbürgermeister Raphael Kürzinger (CDU) ankündigte, wolle man den Kindern der Dittesschule das Projekt nächsten Dienstag, 8.30 Uhr vorstellen. "Damit sie wissen, was aus ihren Vorschlägen geworden ist."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...