Klinikum zahlt an Kreis 503.000 Euro

Rodewisch.

Das Klinikum Obergöltzsch in Rodewisch hat für das vergangene Jahr einen Gewinn von 1,8 Millionen Euro ausgewiesen. Das geht aus dem Jahresabschluss des Krankenhauses hervor, das sich als Eigenbetrieb in Trägerschaft des Vogtlandkreises befindet. Der Gewinn fließt in freie und zweckgebundene Rücklagen des Klinikums. Laut dem gültigen Sparkonzept des Landkreises aufgrund von dessen Finanznöten muss das Klinikum eine einprozentige Verzinsung aufs Eigenkapital ans Landratsamt abführen. Das entspricht für 2018 dann rund 503.000 Euro. Das Eigenkapital des Kreiskrankenhauses für das Jahr 2018 wurde auf rund 50,3 Millionen Euro festgesetzt. (us)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...