Kreuzholzstraße - Schadenbeseitigung nicht vor März

Rotschau.

Die Verkehrseinschränkung auf der Kreuzholzstraße zwischen Rotschau und Mühlwand aufgrund eines dort Anfang Januar im Schneechaos umgestürzten Baumes bleibt bis mindestens März bestehen. Darüber hat Rathaussprecherin Heike Keßler informiert. "Vertreter einer Baufirma waren vor Ort, für die Bauarbeiten müssen allerdings erst andere Wetterbedingungen herrschen", sagte sie im Hinblick auf die beim Umstürzen des Baums aufgetretenen Straßenschäden. Der Wurzelteller des Baumes hatte einen Teil der Fahrbahn herausgerissen - in diesem Abschnitt ist die Ortsverbindung lediglich auf einer Spur und langsam befahrbar. (gem)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...