Landesdirektion soll prüfen, ob Glitzner noch zuverlässig arbeitet

Für Ulf Solheid ist nach dem jüngsten Brand klar: Die Gewerbeerlaubnis für die Müllfirma ist zu untersagen oder einzuschränken. Der Kreis hat derweil die Entsorger im Visier.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Zeitungss
    27.06.2019

    Gut, das Thema wird erst wieder interessant, wenn die nächste Rauchwolke am Himmel steht und sich in der Umgebung verteilt. Zeigt eigentlich recht deutlich, was die Bevölkerung wirklich von Umweltschutz hält und die grüne Fraktion ist auch wie vom Erdboden verschwunden, oder schnüffeln die gerade alle in irgendwelchen Auspuffrohren bzw. Abgasrohren von Gasheizungen oder berechnen gerade die CO2-Steuer für den letzten Brand ???

  • 1
    1
    Zeitungss
    26.06.2019

    Und wenn keiner weiter weiß, bilden wir einen Arbeitskreis. Verursacher gibt es keine, was der Neubundesbürger in den Jahren gelernt haben sollte.
    Ich werfe es noch einmal in den Ring, der Vogtländer möchte keine Müllverbrennungsanlage, auch nicht mit heute üblicher Technik. Im ist es lieber, wenn in regelmäßigen Abständen diese Müllhalde abbrennt und die Schadstoffe weiträumig verteilt werden. Wäre es nicht zweckmäßig einmal Nägel mit Köpfen zu machen, bevor man diese "Vorzeigeanlage" mit ein paar Wasserhähnen nachrüstet???
    Die zu erwartenden roten Daumen zu diesem Thema produzieren schon heute sicherlich keinen Müll mehr und brauchen eine solche Anlage nicht.

  • 1
    1
    bionetz
    26.06.2019

    Ist es wirklich nötig, im Vorfeld, der von den - zuständigen Stellen - vorgeschlagenen Überprüfung der Vorfälle diesen Theaterdonner zu veranstalten?
    Helfen offensichtliche Vermutungen, wie "ziehe ich den Rückschluss, dass die Qualitätsstandards der professionellen Versicherer nicht erfüllt werden" einfach dem Betreiber zu unterstellen? Oder "Der Kreis kontrolliert sich selbst, wo gibt's denn das?" - ja, warum nicht? Immerhin ist der Kreis für die Genehmigung zuständig. Jedenfalls nicht die Landesdirektion - wie diese auf Nachfrage erklärt.
    Es gäbe sicherlich andere Möglichkeit der Profilierung - gebt doch der vorgeschlagenen Überprüfung durch Stadt, Kreis u.a. eine Chance die Vorkommnisse zu erfassen und rechtlich einwandfrei zu bewerten.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...