Lengenfeld feiert 2019 ohne Ende

Festreigen beginnt im Mai mit Stadion-Einweihung

Lengenfeld.

Ein an Festen ungewöhnlich reiches Jahr erwartet die Lengenfelder in diesem Jahr. Die Einweihung des Stadions nach Abschluss der Sanierung mit Beseitigung der Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 eröffnet im Mai den Festreigen. Dem dreitägigen Partykracher Parkfest im Juli folgt sogar eine ganze Festwoche Anfang September - zu feiern gibt es 600 Jahre städtische Verfassung, wie Bürgermeister Volker Bachmann (Pro Lengenfeld) kürzlich erklärte.

"1419 gab es nachweislich einen Stadtrat." Also müsse es auch eine städtische Verfassung gegeben haben. Mit einer urkundlichen Ersterwähnung habe das nichts zu tun, die Jahreszahl gilt aber auch ohne Urkunde als historisch gesichert. Allerdings umgab Lengenfeld nie eine Stadtmauer, aber es gab einen Markt. Gefeiert wird trotzdem, und zwar mit einer langen Einkaufsnacht, mit einem Familienfest auf dem Freizeitgelände am Kreisel, mit der Eröffnung des sanierten Feuerwehrmuseums und einem Sportfest für Kinder im Stadion. Und die evangelische Kirche hat sich zudem entschlossen, dieses Jahr das Kirchweihfest ausgiebiger als bisher zu feiern. Auch diese Aktivitäten fallen in die Festwoche. Ein Kreativmarkt auf dem Marktplatz ist geplant, und Ortschronist Friedrich Macholdt lädt zu einem historischen Rundgang durch die Stadt ein. Und nicht zuletzt kommt dieses Jahr auch die Postmeilensäule auf den Markt. (sia)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...