Lichterfest trotz Zitterpartie

Fast hätten Straßenbauarbeiten das beliebte Fest "Lichter von Liebau" verhindert. Der Abend findet nun doch statt, und es gibt eine Neuerung.

Liebau.

Fast wäre das Lichterfest in Liebau auch in diesem Jahr geplatzt. Straßenbauarbeiten an der Kreisstraße 7880 von Liebauer Straße bis zur Eisenbahnbrücke Liebau drohten die Zufahrt für die Feier am 22. Oktober zu blockieren. Schweren Herzens wollte der Verein Landvogtland schon alles abblasen, was die Mitglieder seit Dezember vorbereitet hatten - als plötzlich ein erlösender Anruf kam.

Die Pöhler Bürgermeisterin Daniela Hommel-Kreißl (FDP) hatte erwirkt, dass die Zufahrt zum Festgelände zwischen Liebauer Burgruine und Herrenhaus dennoch klappt. Trotz angekündigter Vollsperrung aufgrund der Bauarbeiten durch den Vogtlandkreis, die im September begonnen haben und bis 11. November dauern sollen, können Organisatoren, Künstler und Gäste jederzeit zum Gelände fahren und die Parkplätze nutzen.

"Ohne den Einsatz von Frau Hommel-Kreißl würde es das Fest in diesem Jahr nicht geben", betont Vereinsmitglied Elke Hessel. Auch Vereinsvize Ulrich Albert lobt den Einsatz der Gemeindechefin. Sie ist nicht die einzige Unterstützerin: "Es ist uns gelungen, zusätzliche Helfer zu gewinnen", verrät Hessel. Die Familie Sieber, darunter der Enkel des letzten Gutsbesitzers, komme extra aus Bonn.

Das Fest wartet dieses Jahr zudem mit einer Besonderheit auf: Es beginnt um 18.30 Uhr mit einem Lampionumzug. Kinder sollen selbst gebastelte Leuchten mitbringen. Die schönsten Lampions werden preisgekrönt, so Hessel. Es gebe auch eine kleine Anerkennung zu gewinnen.


Lichter von Liebau

Einlass: ab 18 Uhr

Eintritt: 7,50 Euro pro Person (Kinder bis 14 Jahre frei)

Programm: 18.30 Uhr: Lampionumzug mit Doctor Mac Dooley und den Lichtfeen von Feuerfünkchen; 19 Uhr: Kür des schönsten Lampions; 19.30 Uhr: Livemusik der Cindy Weinhold Band; 20 Uhr: Lichtershow des Künstlers who-be; 20.30 Uhr: Livemusik der Cindy Weinhold Band; 21 Uhr: Feuershow mit den Feuerfünkchen Swing on Fire; danach gemeinsamer Ausklang des Festes.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...