Lokalspitze: Verdampft

Die Gärtner haben in diesen Tagen kräftig zu tun, um bei der anhaltenden Trockenheit ihre Pflanzen mit Wasser zu versorgen. Da heißt es Gießkannen schleppen, am besten in den Morgenstunden oder - wenn es nicht anders geht - auch abends. Dann können die Pflanzen das Wasser gut aufnehmen, es verdampft nicht gleich und die Gefahr ist gebannt, dass das frisch benetzte Grün in der prallen Sonne verbrennt. Herumgesprochen scheint sich diese Gärtnerweisheit aber noch nicht überall: Für die Beete in der Plauener Innenstadt hieß es am späten Mittag: Wasser marsch. Zumindest die Stadtgärtner hatten ihren Spaß. (bju)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.