Lokalspitze: Wunderkind

Klangbücher für den quirligen Nachwuchs sind eine tolle Sache. Die ansonsten bewegungsfreudigen Steppkes können stundenlang wie gebannt anhören, wie die fröhlich die Vögel zwitschern, wie angenehm der Regen klingt oder welche grandiose Stücke Komponisten wie Ludiwg van Beethoven, Frédéric Chopin und Peter Tschaikowski geschaffen haben. Und das tun sie dann auch - also die Kinder - und zwar wirklich stundenlang. Nun wird Wolfgang Amadeus Mozart auf Dauer zwar nicht langweilig, doch "Eine kleine Nachtmusik" leiert eben erst dann, wenn gerade keine neuen Batterien verfügbar sind. (fa)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.