Mit dem Oldtimer auf Industrie-Tour

Der Verein Aqua et Natura veranstaltete eine Rundfahrt im nördlichen Vogtland. Schon das Fahrzeug war sehenswert.

Reichenbach.

Etwa 30 Neugierige waren der Einladung des Reichenbacher Vereins gefolgt. Anlass waren "500 Jahre Industriekultur in Sachsen", die im kommenden Jahr in Sachsen gefeiert werden.

Das für die Tour zu Mühlen und Brücken gewählte Fahrzeug war ein Oldtimerbus H3 B von 1953. Vom Betriebshof der Firma Gerlach führte zuerst die Route zur neuen Großbrücke über das Raumbachtal. Dabei berührte die Tour die Standorte von fünf Reichenbacher Mühlen am Raumbach. Müllermeister Dietrich Klopfer gab den Besuchern einen Einblick in die 1438 erstmals erwähnten Klopfer-Mühle. In Weißensand an der Autobahnbrücke erwartete Ortschronistin Maria Reinhardt die Besucher. Am Alaunwerk gaben Bergwerksdirektor Werner Albert und sein Stellvertreter Bruno Jakusch Erläuterungen. An der Egerschen Brücke berichtete Claus Keßler vom Kampf um den Erhalt des Bauwerks. Am Infopunkt an der Göltzschtalbrücke gab Wolfgang Richter vom Fremdenverkehrsverein Nördliches Vogtland Auskunft. (vie)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...