Mit Mundart an der Spitze

Beate Werner (im Bild) aus Reichenbach und Friedemann Schubert aus Neumark haben gemeinsam den Mundart-Krimiwettbewerb der KrimiLiteraturtage und des Mundartkreises der Literaturgesellschaft Julius Mosen gewonnen. Die Reichenbacherin hatte eine Geschichte von einem Einbruch erzählt, bei dem auch eine besondere Schallplatte gestohlen wurde. Der Neumarker klärte auf, warum ein Orgelspieler mehrfach ohnmächtig geworden war. Auf den dritten Platz kam Martina Dressel. Beate Werner las am Samstag in Bad Elster einen Teil ihrer Geschichte vor. In der Abschlussveranstaltung der Mundarttage kamen auch die Teilnehmer an dem mehrtägigen Treffen zu Wort. (pstp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...