Morscher Balken: Spielgerät muss weg

Am Nadelkissen im Textilspielgarten in Reichenbach hat der Zahn der Zeit genagt. Am Anfang stand 2007 der Wettbewerb "Ab in die Mitte".

Reichenbach.

Kürzlich ist im Textilspielgarten im Trinitatispark der Balancier-Balken des sogenannten Nadelkissens gleich zweimal durchgebrochen. Als Grund dafür gibt die Stadtverwaltung an, dass der Kern des Balkens verfault war, was von außen nicht zu erkennen war. Da dies auch bei anderen Balken der Fall sein könnte, soll das komplette Spielgerät demontiert werden. "Bis dahin wurde die Anlage vorsichtshalber abgesperrt", erklärt Dirk Postler, Persönlicher Referent des OB. Dasrot-weiße Flatterband hat also nichts mit neuen Coronamaßnahmen zu tun. Eine Ersatzbeschaffung ist für das Jahr 2021 vorgesehen, falls entsprechende Haushaltsmittel zur Verfügung stehen, wird mitgeteilt.

Die Idee für den Textilspielgarten im Trinitatispark erhielt 2007 den zweiten Preis beim sächsischen Innenstadt-Wettbewerb "Ab in die Mitte" sowie 20.000 Euro Preisgeld. 2008 wurde das Vorhaben realisiert. Mit Spielgeräten wie Scherenschaukel, Spinndüse und Nadelkissen stellt der Textilspielgarten eine Erinnerung an die Tradition der Textilindustrie in Reichenbach dar.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.