Müll illegal am Plattenweg entsorgt

Unbekannte Täter lagern Unrat zwischen Pfaffengrün und Limbach ab. Verwaltung will Entsorgung in die Wege leiten.

Limbach.

Dass der Plattenweg zwischen Limbach und Pfaffengrün als Müllkippe missbraucht wird, ist nicht zum ersten Mal der Fall. Doch der jüngste Vorfall übersteigt das bisherige Ausmaß: Zig Säcke mit ausrangiertem Hausrat, Müll und Bauschutt liegen im Seitengraben der früheren LPG-Straße. "Da muss jemand ein komplettes Haus ausgeräumt haben", so Gerhard Jacobi.

Der Ortschaftsrat aus Pfaffengrün ist nicht der einzige Leser, der dem Ärger über die illegale Müllkippe Luft gemacht hat. Auch in der Gemeinde Limbach und im Rathaus Netzschkau haben sich etliche Bürger gemeldet, bestätigt Manuela Schmidt, die in der Verwaltungsgemeinschaft Netzschkau-Limbach für die Gemeinde zuständig ist.

Abgelagert wurde der Unrat auf Limbacher Flur, bestätigt Schmidt. Anfang voriger Woche seien die ersten Meldungen dazu im Rathaus eingegangen. Schmidt: "Inzwischen haben Mitarbeiter des Bauhofes die Ablagerung inspiziert. Leider waren keine Hinweise auf die Verursacher zu finden." Inzwischen sei das Landratsamt eingeschaltet und die Beräumung der illegalen Müllkippe in die Wege geleitet. Laut Schmidt sei dies mit Auflagen verbunden. Welche das sind, wollte sie unter Hinweis auf die Abwesenheit des Bürgermeisters nicht sagen. Ortschef Bernd Damisch sei ab Montag wieder im Amt, dann werde die Angelegenheit geklärt, sichert sie zu.

Tatenlos bleibt man im Verwaltungsverband bis dahin nicht: Im diese Woche erscheinenden Amtsblatt soll mit Verweis auf den jüngsten Fall ein Appell an die Bürger veröffentlich werden, durch Hinweise dabei mitzuhelfen, den Umweltsündern auf die Spur zu kommen. Ohne solche Hinweise seien die Täter kaum zu ermitteln und die Kommune bliebe auf den Kosten sitzen. (how)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.