Museum erhält Gemälde und Geld

Plauen.

Rund 30.000 Euro bleiben nach Abzug von Steuern und Gebühren von einer Erbschaft übrig, die Rudolf Heise dem Plauener Vogtlandmuseum vermacht hat. Auch zwei Gemälde, darunter eines des erst kürzlich gestorbenen Plauener Malers Manfred Feiler, befanden sich im Nachlass. Die beiden Kunstwerke sollen in den Sammlungsbestand aufgenommen werden - das Bargeld will man unter anderem dafür verwenden, die Gemälde zu restaurieren. (sasch)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.