Museum in Klingenthal saniert

Ausstellung zu Musik und Wintersport

Klingenthal.

Das Klingenthaler Musik- und Wintersportmuseum wird nach Abschluss der Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten voraussichtlich am 1. September für Besucher öffnen. Das sagte Brigitte Förster vom Sachgebiet Kultur/Tourismus. Einen offiziellen Einweihungstermin gibt es noch nicht.

Neben Sanierungsarbeiten am Gebäude wird die Ausstellungsfläche um rund 120 Quadratmeter erweitert. "Der Rundgang wurde teilweise neu gestaltet", erklärte Museumsleiterin Xenia Brunner. Neue Ausstellungsräume dokumentieren die Entwicklung der Harmonikabranche nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein Höhepunkt wird ein Tonzungen-Modell sein, das gemeinsam mit dem Forschungsinstitut für Musikinstrumentenbau Zwota entwickelt wurde. Im ehemaligen Pferdestall des Gebäudes wird historische Technik gezeigt, die vom Klingenthaler Erfindergeist zeugt. (tm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...