Mutter flüchtet mit ihrem Sohn vor den Behörden

Den jüngsten Besuchstermin nutzte Claudia R. aus Reichenbach, um ihr in einer Pflegefamilie lebendes Kind zu entführen und unterzutauchen. Wo die beiden jetzt sind, weiß keiner.

4Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    0
    Flavius
    30.08.2013

    Einer liebenden Mutter das Kind weg zu nehmen bzw. einem Kind seine geliebte Mutter, ist an Grausamkeit und Perversität kaum noch zu überbieten. Die Verantwortlichen sollten sich in Grund und Boden schämen. Aber das werden sie nicht können, denn dazu müssten sie Menschen sein.

  • 2
    0
    30.08.2013

    Traurig, einfach nur traurig. Stelle man sich vor welches Gefühlschaos auch der kleine Junge durchmachen muss!!! Ich bin bestürzt, wenn ich nur daran denke, wie sehr mein Kind an uns Eltern hängt, und wie abartig es wäre, würde man es aus der vertrauten Umgebung reißen, nur um seinen Amtswillen durchzusetzen.... Schrecklich.... Überbehütung? Ich dachte immer bei Vernachlässigung gäbe es ein Problem. Weiß man warum die Mutter überbehütet..? Scheinbar ist Sie ja Alleinerziehend. Man weiß doch garnicht was die Mutter bereits alles durchmachen musste, vielleicht wollte Sie mit der "Überbehütung" Ihr Kind vor schlechte Erfahrungen beschützen. Mag man es als richtig oder falsch ansehen, Erziehung ist eh das schwerste was es gibt. Jeder denkt er macht alles richtig.... Aber ist das auch immer so? Was haben diesen Menschen schon für Dramen erlebt....?

  • 2
    0
    aussaugerges
    20.08.2013

    Auch hier geht es um den Amtschimmel zu erhalten.
    Die Leute brauchen ja Material um zu leben.

    Und das sind Kinder.

  • 3
    0
    Interessierte
    20.08.2013

    Ich weiß gar nicht , wo ich hier anfangen soll und in welche Richtung ich zuerst gehen soll .
    Ich würde auch alles dafür tun und alles in Bewegung setzen , dass mein Kind wieder dahin kommt , wo es hingehört , nämlich nachhause !!!!
    Jedes Kind gehört zu seinen leiblichen Eltern , egal , ob es ihm gut oder etwas schlechter geht ; Mißhandlungen ausgenommen , aber selbst diese ertragen Kinder , nur um bei den leiblichen Eltern zu bleiben .
    Aaber hier scheint es ja wohl gerade anders herum zu sein !
    Diese Entscheidungen der Familiengerichte beobachte ich schon sehr lange und das ist unfaßbar , was da von statten geht und was die Ämter und Behörden sich neuerlich anmaßen und wie sie ihre Macht ausüben ; derzeit sind 40.000 Kinder den Eltern weggenommen worden , nun frage ich mich , wo die Ursache dafür liegt - oder was damit bezweckt wird ???
    Beziehungsweise :
    Es steht :
    Der Heimkinderverband spricht von einem Skandal , worin viele Betroffene verwickelt sind !!!
    Wegen Überbehütung wird das Kind aus dem Elternhaus genommen !!!
    Worum kümmern sich denn die Behörden heutzutage noch !!! ???
    Es gab schon immer überbehütete , zu sehr umsorgte , verwöhnte und verhätschelte Kinder und auch aus denen ist auch etwas geworden bzw. sind sie irgendwann auch selbständig ( eigenständig ) geworden ; geschadet hat das noch niemandem . Es steht doch jedem Elternhaus das Recht zu , seine eigenen Ansichten und familiären Gewohnheiten zu leben bzw. auszuleben !
    Aber heutzutage ist das wohl nicht mehr so ?
    Heute wirst du bevormundet und unterdrückt , schlimmstenfalls auch noch entmündigt ?
    Ein Kind aus dem gewohnten ( umsorgten ) Umfeld zu reißen , bedeutet einen Schock für das ganze Leben ; nicht unbegründet sorgt man sich um den körperlichen und seelischen Zustand des Kindes , zumal es ja wohl aus einem -gehobenen- Elternhaus kommt und jetzt in einem -niedereren- Umfeld untergebracht worden ist , was gar nicht dem Kind seinen Gewohnheiten entspricht .
    Hier stehen wahrscheinlich schon die Mitarbeiter der Behörden und die Gutachter unter dem Niveau der Familie ; und da muß -ich als Mutter- mit zugucken , was mit meinem Kind passiert und habe keine Macht und kein Entscheidungsrecht ???
    Wo sind wir denn hier hingeraten !!! ????
    Ich wünsche der Frau viel Glück ; und dass das Kind nun hoffentlich bei seiner Mutter bleiben kann und hoffentlich nicht noch weiter Schikanen folgen werden !!!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...