Mylauer Freibad nach Vandalismus geschlossen

Stühle, Schirme, Schirmständer und ein großer Pflanzkübel (Bild rechts) wurden in einem Akt von Vandalismus ins Becken des Mylauer Freibads geworfen. Gestern gegen 8 Uhr bemerkte Mitarbeiter Ronny Schröder (im Bild) die Zerstörung. Das Wasser-Ansaugrohr wurde so schwer beschädigt, das die Filteranlage außer Betrieb genommen werden musste. Das Bad bleibt auf Grund der nicht möglichen Wasserreinigung bis auf weiteres geschlossen. Der Schaden: etwa 2000 Euro. Auf Grund ausfallenden Eintrittsgeldes kann sich die Schadenssumme erhöhen. Vereinsvorsitzender Steffen Heidner war fassungslos und hat Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei gestellt. Die Beamten hoffen auf Zeugenhinweise (Telefon 03744 2550). (ffm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...