Nema: Rätsel um Kontrolle an Brache

Netzschkau.

Die regelmäßigen Kontrollen an der ehemaligen Nema-Fabrik in Netzschkau sind möglicherweise ins Stocken geraten. Beziehungsweise eigentlich eher die Kontrolle der Kontrolle. Dies legen Aussagen aus dem Landratsamt nahe, deren Bauaufsicht eigentlich ein waches Auge auf die Industriebrache an der Ecke Reinsdorfer Weg/ Siedlungsstraße haben soll. So wurde es 2018 verfügt, da das Mauerwerk mittlerweile sehr baufällig wirkt. Der Eigentümer ist unter anderem zur Begutachtung des Objektes bezüglich der Standsicherheit der vorhandenen Bauteile verpflichtet. Dies ist angeblich vor rund einem halben Jahr geschehen. "Nach Aussage des Eigentümers fand die letzte Kontrolle Anfang 2020 statt", teile Landratsamts-Pressesprecher Uwe Heinl mit. "Die Standsicherheit insbesondere des Außenmauerwerkes wurde bestätigt." Dabei hat man sich jedoch im Landratsamt offenbar rein auf die Aussagen des Eigentümers verlassen, ohne sie nachzuprüfen. Denn es heißt: "Die Dokumentation zur durchgeführten Kontrolle liegt dem Landratsamt Vogtlandkreis noch nicht vor und wurde vom Eigentümer angefordert." (nie)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.