Netzschkau: Bus nach Greiz vermisst

Das Infomobil des Verkehrsverbundes Vogtland ist auf Tour. Zum Start des "Vogtlandnetzes 2019+" am 13. Oktober können alle einen Tag kostenlos fahren.

Netzschkau.

Auf seiner Tour vor dem Start des "Vogtlandnetz 2019+" am 13. Oktober machte das Infomobil des Verkehrsverbundes Vogtland (VVV) am Freitagnachmittag auf dem Markt in Netzschkau Station.

Immer wieder kamen Bürger, um nachzufragen, sich zu informieren oder beraten zu lassen. Begehrt waren die Fahrplanbücher, die für einen Euro zu haben sind. Mitgenommen wurden auch die Liniennetzkarte, Flyer zu den einzelnen Plusbus-Linien und Faltblätter zum Rufbus. "Der Rufbus ist für die meisten Bürger neu. Wir erklären gern, wie er funktioniert", sagte Davina Kaden, die den Infostand zusammen mit Marco Lukat betreute.

Vermehrt Kritik gab es von Netzschkauer Bürgern daran, dass künftig der Bus nach Greiz entfällt. Das bedauerte auch Uwe Oettel, der bislang diesen Bus an der Netzschkauer Siedlung genutzt hat. "Wenn man künftig über Friesen oder Elsterberg fahren soll, ist man den ganzen Tag unterwegs", erklärte er. Davina Kaden ließ wissen, dass die Bürger auch in Schulbussen mitfahren könnten. Deren Fahrplan steht aber nicht im Fahrplanbuch, sondern nur online auf der VVV-Homepage. Unter Ruf 03744 19449 erhalte man dazu auch telefonisch Auskunft.

Übrigens: Zum Start am 13. Oktober können die Vogtländer und Gäste der Region einen Tag lang kostenlos mit Bus, Bahn und Tram fahren und das neue Netz testen.

Infomobil-Termine: Dienstag, 9 bis 11.30 Uhr Marktplatz Lengenfeld; Mittwoch, 13.30 bis 16 Uhr Marktplatz Reichenbach; Donnerstag, 9 bis 11.30 Uhr Marktplatz Neumark.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...