Neuartiges Veranstaltungsformat verbindet Stadt und Musik

Eine ganze Happening-Woche bringt ab Montag sieben Künstler an sieben verschiedene Orte in Reichenbach. Mit dabei sind Musiker aus Australien, Südkorea und Holland.

Reichenbach.

2013 startete die Event-Reihe Happening der Agentur Realitätsverlust im Neuberinhaus Reichenbach. Stets im Wandel und mit neuen Ideen folgten Bürokonzerten, Street-Happenings und einem Innenstadtfestival. "Dieses Jahr wollen wir noch einmal etwas Neues probieren", sagt Severin Zähringer, einer der Initiatoren. "Wir wandern einmal durch die Stadt." Vom 4. bis 10. November spielen sieben Künstler jeweils ab 19 Uhr an sieben verschiedenen Locations. Nicht nur typische Spielstätten wie das Neuberinhaus sind dabei, auch im Kreativ-Büro, in der Fleischerei, beim Bäcker und über den Dächern der Stadt erklingt Musik.

Start ist am 4. November im Kulturkeller des Neuberinhauses mit Dieter Bornschlegel alias Bornzero. Der 1954 in Dortmund geborene Gitarrist entdeckt sich bei jedem Konzert neu mit seiner "psychedelic freakstyle sologuitar". Am 5. November bei Creativ Werbung in der Zwickauer Straße 92 spielt die Südkoreanerin Gonne Choi mit ihrer Band. Ihre Musik ist beeinflusst von Rock, Jazz, Klassik, traditioneller koreanischer und Weltmusik. Im Penthaus der Woba am Solbrigplatz 8 wird einen Tag später ein Konzert mit einer Lesung verbunden. Dark-Pop-Königin Kristin Theresa Drechsler alias Me And My Two Horses trifft auf die Bestseller-Autoren Roland Spiegel und Rainer Wittkamp, die "111 Jazz-Alben, die man gehört haben muss" vorstellen. Am 7. November geht es in die Genusswerkstatt Schaller im Gewerbegebiet Ost. "Hier werden wir aufgrund der beengten Verhältnisse ein Zelt mit Heizung vor die Tür stellen", sagt Robert Seidel von der Agentur Realitätsverlust. Zu Gast ist Stefan Mühlbauer aus Bayern, der als Das Ding ausm Sumpf bekannt ist. Bei Forbrigers Rondell im Wasserturmgebiet spielt am Freitag das niederländische Duo Wolf & Moon, dessen Wahlheimat Berlin ist. Am Samstag gastieren die Australier Tim McMillan und Rachel Snow mit Gitarre und Violine bei EP: Butz. Ihre Musik verbindet Folk, Jazz, Klassik, Blues und eine gesunde Prise Heavy Metal.

Das Grande-Final bilden alte Bekannte. "PO-Zart" sind zurück in Reichenbach und lassen im Autohaus Reißmann die Herzen höherschlagen. Georg Kostron aus Wien spielt Bass und besingt die Dramen des Alltags. Elias Engler aus Berlin trommelt um sein Leben und trällert den Zuckerguss auf die Miniaturen des stinknormalen Wahnsinns.


Wer? Wann? Wo?

4. November: Bornzero. Kulturkeller Neuberinhaus, Weinholdstraße 7

5. November: Gonne Choi. Creativ Werbung, Zwickauer Straße 92

6. November: Me And My Two Horses & 111 Jazz-Alben, die man gehört haben muss. Woba Reichenbach, Penthaus, Solbrigplatz 7

7. November: Das Ding ausm Sumpf.

Genusswerkstatt Walter Schaller, Buchenstraße 1

8. November: Wolf & Moon. Forbriger Süß trifft herzhaft, Erich-Mühsam-Straße 2

9. November: Tim McMillan & Rachel Snow. EP: Butz, Albertistraße 13

10. November: Po-Zart. Autohaus Reißmann, Zwickauer Straße 265.

Einlass: Die Bands beginnen jeweils um 19 Uhr. Einlass zu den Veranstaltungsorten ist bereits ab 18 Uhr.

Tickets: Tickets sind im Vorverkauf bei der Agentur Realitätsverlust in der Weinholdstraße 21 in Reichenbach erhältlich. Festival-Ticket - Vorverkauf: 30 Euro, Abendkasse: 35 Euro. Tages-Ticket - Vorverkauf: 7 Euro, Abendkasse: 10 Euro. (gb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...