Neue Funkantennen für die Region

Reichenbach.

Das Telekommunikationsunternehmen Vodafone will im Vogtland mit dem engmaschigeren Knüpfen des LTE-Netzes Funklöcher schließen sowie die Geschwindigkeiten und Kapazitäten im Datenverkehr erhöhen. Unter anderem sollen dazu bis Mitte kommenden Jahres im Vogtlandkreis noch 23 weitere Bauprojekte für den schnellen LTE-Standard bewältigt werden. An 17 vorhandenen Standorten werden zusätzliche Antennen angebracht, schilderte das Unternehmen. Das geschehe unter anderem in Reichenbach, im Ortsteil Mylau sowie in Limbach. Ebenso werden solche neuen Antennen auch in Auerbach, Falkenstein, Klingenthal, Plauen, Oelsnitz, Pausa-Mühltroff, Bad Brambach, Bad Elster und Muldenhammer installiert. Gegenwärtig seien 99,8 Prozent der Bevölkerung im Landkreis an das Vodafone-Mobilfunknetz sowie 95 Prozent der Bewohner an das LTE-Netz des Unternehmens angeschlossen. (lk)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.