Neue Gasrohre: Baustelle weitet sich aus

Auf der Kreuzung Weinhold-/Albertistraße wird's jetzt eng. Ende Juli ist dort Vollsperrung geplant. Die Anwohner ziehen mit.

Reichenbach.

Die Verlegung neuer Gasleitungen in der Weinholdstraße verläuft nach Plan. Nachdem die Wechsel der gelben Gasrohre auf einem 110 Meter langen Straßenabschnitt zwischen Alberti- und Humboldtstraße erfolgt ist, schließt sich nun ab Montag der Austausch und die Einbindung im Kreuzungsbereich Weinhold-/Albertistraße an, wie die Stadtwerke Reichenbach (SWR) ankündigen. "Der gesperrte Abschnitt erweitert sich daher auf die Kreuzung", erklärt SWR-Sprecherin Kerstin Müller, "halbseitiges Befahren bleibt jedoch möglich."

Ende Juli muss der Kreuzungsbereich jedoch für zwei Tage voll gesperrt werden, da eine neue Bitumenschicht im gesamten Baustellenbereich aufgebracht wird. Vorgesehen sind die Arbeiten samt Vollsperrung am 30. und 31. Juli (Montag und Dienstag). Wenn alles planmäßig verläuft, sollen die Sperrungen ab Mittwoch, 1. August, wieder komplett aufgehoben werden. Die Stadtwerke und die Baufirma Reichenbacher Tiefbau (RTB) wollen die Arbeiten noch vor Ende der Sommerferien abschließen.

Die Weinholdstraße zeigt sich im Baubereich als zurzeit etwas unübersichtlich. Mehrere Gruben sind noch offen, während die meisten zwecks Rohrverlegung ausgehobenen Schächte inzwischen verfüllt sind und nur noch auf die Asphaltschicht warten. Obwohl die Straße dort weiter gesperrt bleibt, erlaubt ein Zusatzschild, dass Anlieger einfahren dürfen.

Nach Aussage von Kerstin Müller läuft es auf dieser Baustelle trotz der Einschränkungen gut. Die SWR-Sprecherin lobt in diesem Zusammenhang die betroffenen Geschäftsleute und Anwohner, die mit der Situation recht entspannt umgehen.

Sabine Käppel, die in der Weinholdstraße eine Praxis für medizinische Fußpflege betreibt, gibt das Lob zurück - insbesondere an die Bauarbeiter. "Wirklich super, die sind hier sehr fleißig", sagt Sabine Käppel zur "Freien Presse". In der Praxis herrschte gestern ordentlich Betrieb, die Kundschaft kann die Praxis trotz Baustelle erreichen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...