Neuer Eigentümer für Pension Krug

Reichenbach.

Übernachten bald wieder Gäste in der ehemaligen Pension Krug? Das unter Denkmalschutz stehende Haus an der Reichenbacher Robert-Müller-Straße wurde gestern bei einer öffentlichen Auktion versteigert. Für 59.000 Euro wechselte das Gebäude in Berlin den Eigentümer. Das war zugleich der Startpreis. Der einzige Interessent, der schon zuvor ein Gebot abgegeben hatte, bekam den Zuschlag. Im Versteigerungssaal an der Berliner Friedrichstraße konnte sich niemand für das Haus erwärmen. Zu dem Kaufpreis kommen 9,52 Prozent Courtage, 3,5 Prozent Grunderwerbssteuer sowie die Notarkosten. Das Gebäude scheint so ausgestattet, als ob der Pensionsbetrieb wieder losgehen könnte. 16 Betten sind in zehn Zimmern vorhanden. Auch eine Wohnnutzung ist denkbar. Bei zwei kleineren Schwarzanbauten, einem Wintergarten und einer Dachterrasse, muss sich der neue Eigentümer um eine nachträgliche Genehmigung bemühen. Zudem gibt es beim Brandschutz nach Meinung der Stadt, die sich im Exposé der Karhausen AG zur Versteigerung findet, Nachbesserungsbedarf. (ingh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...