Neuerwerb aus der Schellack-Zeit

Über alte Tonträger verfügt das Lengenfelder Museum bereits lange. Dank eines zufällig aufgestöberten Grammophons können Schlager und Kampflieder nun auch abgespielt werden - etwa bei musikalischen Führungen.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...