OB darf Aufträge selbst vergeben

Reichenbach.

Der Stadtrat hat den Reichenbacher Oberbürgermeister abweichend von der üblichen Regelung ermächtigt, in Zeiten der Cornakrise Aufträge im Straßenbau in eigener Verantwortung zu vergeben. Das betrifft den grundhaften Ausbau der Burgauffahrt im Ortsteil Mylau, inklusive eventuell erforderlicher Mehrkosten. Die Kostenschätzung beläuft sich dort auf 427.000 Euro. Zudem geht es um die Straßeninstandsetzung mit Flickung, Fräsguteinbau und Schadensbeseitigung an Regenwassereinläufen. Die Auftragssummen bewegt sich zwischen 30.000 und 70.000 Euro. (gb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.