Ostermarkt bietet Vielfalt

Besucher des Gärtnerhauses in Mylau konnten sich mit Deko für die Feiertage eindecken. Gefragt war noch etwas anderes.

Mylau.

Den Ostermarkt im Gärtnerhaus an der Burg in Mylau haben am Sonntag viele Besucher zum Ziel eines Spaziergangs gemacht. Auf Grund des kühlen Wetters zog es eine Reihe Besucher in das Haus, wo es neben österlichen Angeboten auch Kaffee, Kuchen und Suppe gab. Der Andrang war so groß, dass der Kuchenvorrat gegen 15.30 Uhr zu Ende ging.

An der langen Tafel im Haus trafen sich Bekannte und Unbekannte - Verwandte und ehemalige Schulkameraden, jetzige und frühere Nachbarn, Freunde. Auch Menschen, die keinen früheren Bezug zueinander hatten, kamen ins Gespräch. Nicht jedem war es jedoch vergönnt, in dem kleinen Kaminzimmer einen Platz zu bekommen, denn dort warteten auch noch weitere Osterangebote.


Die präsentierte Vielfalt der verschiedene Arten, Ostereier zu dekorieren, erschien kaum überschaubar. Im Gärtnerhaus war eine beachtliche Anzahl vertreten: bemalt, gefilzt, mit spezieller sorbischer Wachstechnik verziert, mit Papier beklebt, aus Holz, mit ausgeblasenen Eiern, aus Plastik oder Wolle. Sogar ein bemaltes schwarzes Ei fand einen Käufer.

Im Garten konnten Eier für einen symbolischen Preis gefärbt werden, gelb mit Kurkuma, rot mit Roter Bete. Elke Eckhardt aus Weischlitz bot kleine Geschenke an, allesamt mit eigenen Illustrationen. Nebenbei warb sie für den Workshop "Silbermeer", der im Herbst im Gärtnerhaus stattfinden soll. Dabei wird Silberschmuck aus einer speziellen Masse gefertigt, die wie Ton verarbeitet und auch gebrannt wird. Neu unter den Verkäufern war Wolfgang Reinfeld mit Osterschmuck aus Naturmaterial: "Ich habe früh in der Zeitung gelesen, dass heute und hier Markt ist, und gefragt, ob ich kommen kann", sagte er. Auch für ihn und seine kunstvollen Birkenhäschen fand sich ein Platz.

Wie der Kuchen war auch das Osterbrot rasch ausverkauft. Dafür gab es noch schmackhafte Sorten von Marmelade wie Piña colada mit Ananas und Kokos oder Erdbeeren mit weißer Schokolade von Anne und Uwe Fritzsch. Auch die gebundenen Frühlingssträuße waren gefragt, sodass schon bald keiner mehr erhältlich war.

Die nächste Veranstaltung im Gärtnerhaus ist die Lesung in der Reihe Krimi-Literaturtage Vogtland mit Nina Röttger, die am 9, Juni, am Pfingstsonntag, ab 17 Uhr stattfinden soll.


Weitere Ostermärkte

13. April, ab 11 Uhr, Kleingartenanlage Greiz Reißberg 04: Ostermarkt und 25 Jahre Mode & Showteam; 14 Uhr, Billard-Café Monte Carlo in Mohlsdorf, Osterbrunnenfest;

14. April, 11 Uhr, Unteres Schloss Greiz: Ostermarkt, 14.30 Uhr, Brunneneröffnung; 11 Uhr, Rittergut Neumark, Markt mit Lämmerverkauf;

20. April, 10 Uhr, Rittergut Kleingera, Ostermarkt; 14 Uhr, Café Knottenmühle, Neumühle bei Greiz, Erster Ostermarkt;

22. April, 13.30 Uhr, Kräutergärtnerei Sagan in Brockau: kleiner Osterspaziergang. Anmeldung unter der Telefonrufnummer 03765 309 6415 erwünscht.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...