Paracelsus: Neuer Leiter für Klinik in Reichenbach

Spätestens Anfang 2021 soll Lars Wunder sein Amt antreten

Reichenbach.

Für die Paracelsus-Klinik in Reichenbach wurde ein neuer Leiter gefunden. Dies teilte der Konzern mit Sitz in Osnabrück am gestrigen Donnerstag mit. Spätestens zum 1. Januar des kommenden Jahres werde der Jurist und Klinikmanager Lars Wunder (Foto) das Management der Paracelsus-Klinik Reichenbach übernehmen. Die durch den Weggang des bisherigen Klinikmanagers Sven Hendel vakant gewordene Position werde damit zeitnah neu besetzt. "Kontinuität am Standort Reichenbach ist enorm wichtig", erklärt Jan Müller, neuer Geschäftsleiter des Paracelsus-Klinikums Sachsen, der seit 1. Juli im Amt ist. "Der Aufwärtstrend bei Belegung und Versorgungsqualität muss fortgesetzt werden."

Lars Wunder studierte Rechtswissenschaft und ist seit vielen Jahren im Klinikmanagement tätig, zuletzt als Klinikdirektor und Kaufmännischer Leiter der Median Klinik Bad Gottleuba, einem Klinikkomplex im Freistaat Sachsen mit mehr als 650 Betten. "Dieser Paracelsus Teamgeist und die Gelegenheit, in einem anspruchsvollen Projekt noch einmal zu zeigen, was ich kann, haben mich für diese Aufgabe begeistert", sagte Lars Wunder. Die Paracelsus-Geschäftsführung will gemeinsam mit Jan Müller entscheiden, wie der mögliche Übergangszeitraum bis zur Übergabe an Lars Wunder gestaltet werden kann.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.