Pfadzum Bad muss noch freigeschnitten werden

Wegen der Sanierung des ehemaligen Lagerplatzes der Stadt Mylau wird der bisherige Zugang vom Parkplatz zum Freibad gesperrt. Die provisorische Lösung hat ihre Tücken.

Mylau.

Wer ab kommenden Mittwoch das Mylauer Freibad besuchen will und dazu mit dem Auto auf dem Parkplatz an der Rollbahn parkt, muss sich auf neue Wege einstellen. Der bisherige Zugang, der hinter der Rollbahn entlang ins Tal hinunter verläuft, muss wegen Bauarbeiten gesperrt werden, teilt die Stadtverwaltung Reichenbach mit.

Der ehemalige Lagerplatz der Stadt Mylau an der Lengenfelder Straße soll ab kommender Woche saniert werden. Hierbei werden unter anderem die Böschungsschulter entlang des Platzes saniert und der "Hangbereich" abgeflacht. Gebaut werde auch hinter der Rollbahn, die von den Eisschnellläufern des TSV Vorwärts Mylau genutzt wird. Im Anschluss soll hier eine Treppe entstehen. Bauherr ist das Landratsamt des Vogtlandkreises, teilt die Stadtverwaltung mit. Beauftragt worden sei die Firma SP Bau Lengenfeld. Die Sanierung soll Ende 2018 abgeschlossen sein.

Die Bauarbeiten bringen bis zum Ende der Saison Einschränkungen für die Besucher des Freibades mit sich. Wer künftig vom Parkplatz hinunter zum Freibad laufen will, muss das über einen provisorisch angelegten Weg über die Nordwestseite vom Parkplatz aus tun. "Die Besucher gehen zirka 20 Meter entlang der Lengenfelder Straße stadteinwärts und dann den Hang hinunter zum Eingang des Freibades", teilt Stadtsprecherin Heike Keßler mit. Laut Monika Neidel vom Vorstand des Freibad-Fördervereins verbleiben Haupteingang und Kasse hinten am Radwanderweg. Wer vom Parkplatz aus den alten Badeingang an der Lengenfelder Straße nutzt, müsse sich hinten an der Kasse melden. Der Verein frage sich jedoch, warum das Ganze in der Hauptbadesaison realisiert werden muss.

"Freie Presse" schaute sich die Situation gestern an. Noch gibt es keine Hinweisschilder für den Ausweichpfad. Ihn zu finden, ist nicht ganz einfach. Aber es gibt ihn. Zunächst muss man vom Parkplatz an der Lengenfelder Straße ein kleines Stück zwischen Leitplanke und Wald laufen, bevor sich rechts ein völlig zugewachsener steiler Pfad, teils mit Stufen, hinunter in Richtung Bad schlängelt. Ohne dass der Durchgang freigeschnitten und von altem Laub befreit wird, wird es nicht gehen. Noch ist Zeit dafür. Doch auch dann hat der Pfad seine Tücken: Für Gäste mit Kinderwagen oder Buggyist er nicht geeignet.

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    aussaugerges
    31.07.2018

    Was zu DDR Zeiten ganz normal war ist jetzt fast finanziell unmöglich.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...