Philharmonie bietet tierisch gute Klassik

Familienkonzerte in Greiz und Reichenbach

Reichenbach.

Zu einem neuen Format lädt die Vogtland Philharmonie Greiz-Reichenbach ein. Leuchtende Kinderaugen soll es am Sonntag, 18. Oktober, 14.30 und 17 Uhr in der Greizer Vogtlandhalle sowie am Samstag, 31. Oktober, 15 und 18 Uhr im Neuberinhaus Reichenbach geben, wenn die Vogtland Philharmonie zu einem Familienkonzert mit zwei Klavieren, LED-Wand, Film und Sandmalerei einlädt.

Auf dem Programm stehen mit Sergei Prokofjews "Peter und der Wolf", Franz Kanefzkys "OuverTIERE" und Camille Saint-Saëns' "Karneval der Tiere" drei Klassiker, die teils im Musikunterricht behandelt, aber bestimmt noch nie so erlebt wurden. Um die vertonten Geschichten den kleinen Ohren noch fassbarer zu machen, untermalt die Philharmonie "Peter und der Wolf" mit einem Trickfilm auf großer LED-Wand. Der "Karneval der Tiere" wird von der sibirischen Sandmalerin Anna Anisimova live illustriert, und Intendant Stefan Fraas trägt die zugehörigen Libretti als Erzähler vor. Das Konzert ist ein kurzweiliger Musikspaß für die kleinen Zuhörer, aber auch eine Entdeckungsreise für eingefleischte Klassikfans, da Saint-Saëns in einigen seiner Sätze musikalische Spitzen auf komponierende Kollegen versteckt haben soll. Die Vogtland Philharmonie steht unter musikalischer Leitung ihres Chefdirigenten Dorian Keilhack. An den Klavieren sind Sarah Stamboltsyan und Irina Troian zu erleben. (gb)

Tickets gibt es in der Vogtlandhalle (03661 62880) und in der Touristinformation Greiz (03661 689815) sowie im Neuberinhaus Reichenbach (03765 12188). Coronabedingt gibt es nur eine geringe Anzahl an Plätzen. www.vogtland-philharmonie.de

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.