Polizei-Erfolg: Angeklagter in U-Haft

31-Jähriger soll vor Gericht wegen Körperverletzung

Reichenbach/Auerbach.

Anwohner der Dr.-Otto-Just-Straße wird es freuen: Ein 31-jähriger Reichenbacher, von dem sie sich seit Jahren belästigt fühlen, ist am Wochenende von der Polizei festgenommen worden. Damit kann der Prozess gegen ihm am morgigen Mittwoch wie geplant stattfinden. Der 31-Jährige muss sich vor dem Auerbacher Amtsgericht verantworten. Die Anklage lautet auf Körperverletzung. Bereits in der vergangenen Woche hätte er eigentlich in Auerbach vor den Richter treten sollen. Bei diesem Prozess ging es um Drogenanbau. Doch da der 31-Jährige nicht erschienen war, platzte die Verhandlung. Allerdings wird auch dieser Prozess nachgeholt.

Von größerer Bedeutung ist allerdings die Verhandlung, die am Mittwoch stattfinden soll. Nächtliches Herumschreien, Brandstiftung, Drohungen - Mieter des Hauses an der Dr.-Otto-Just-Straße werfen dem 31-Jährigen ein Bündel an Straftaten vor. Sie haben regelmäßig die Polizei gerufen. Doch wenn der Streifenwagen vorfuhr, war der Beschuldigte schon wieder weg - nur um Stunden später laut Zeugenaussagen erneut aufzutauchen. Dieses Katz-und-Maus-Spiel ist nun offenbar zu Ende. Denn der Angeklagte bleibt vorerst in Untersuchungshaft. (nie)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.