Radioaktive Sedimente sollen aus dem Plohnbach raus

Das aufwändige Sanierungsprojekt soll nächstes Jahr in Lengenfeld beginnen. Bis dahin sind noch einige Hürden zu nehmen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    Tauchsieder
    25.11.2020

    Kann man aber auch anders sehen!
    Dies ist ein Gewässerausbau und bedarf somit eines wasserrechtlichen Planfeststellungsverfahren. Da es ein Eingriff in ein Fließgewässer ist, indem sich geschützte Tierarten befinden, bedarf es auch eines Umweltverträglichkeitsverfahren. Damit haben die angrenzenden Grundstückseigentümer und deren Zustimmung aber auch gar nichts zu tun. Hier bedarf es der Zustimmung der UNB und Träger öffentlicher Belange.