Radweg-Symbole sorgen für Disput

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Linken-Stadtrat Ruß nennt die Piktogramme vor Einfahrten an der Friedensstraße willkürlich. Laut OB ist alles okay.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    Tauchsieder
    05.10.2020

    Vom Glyphosat zum Piktogramm, ein Mann für leichte Fälle. Das wahre Leben scheint ihn nur leicht zu streifen.

  • 1
    5
    Ich1966
    05.10.2020

    ich komme nicht aus Reichenbach
    kann also zu den Begebenheiten ni cht direkt etwas sagen.

    Doch indirekt stell ich mir als Auto,
    Mottorrad und vor allem auch Fahr
    radfahrer die Frage:

    gibt es für so etwas nicht Sicherheits Ing./Tech./Meister die nach Bundes weiten Richtlinien so etwas ohne De mokraktische vor allem von Nichtex perten geführte Diskussion einfach
    durchziehen.

    Aber Hallo; oder ist in jeder Ortschaft
    und jeder Stadt in Ost und West ein
    anderer für Markierung Links/Mitte/ Rechts der selbsernannte Priester.