Rätsel um Bank-Erbauer gelöst: Es waren "die guten Geister"

Eine Netzschkauer Familie hat einst den Aussichtspunkt am Reinsdorfer Weg gebaut und in Schuss gehalten. Das jetzt von Spaziergängern und der Stadt gezeigte Interesse an dem oft von Vandalen gestörten Idyll finden die anonym bleibenden Initiatoren toll.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...