Rotschau: Kirmes lockt Jung und Alt

Das Programm am Wochenende an und in der Turnhalle bietet Musik, Tanz und Gaudi. Und eine Ausstellung ruft "Zurück zur Natur".

Rotschau.

Am Wochenende wird im Reichenbacher Ortsteil Rotschau die alle zwei Jahre stattfindende Kirmes gefeiert. Der Ortschaftsrat und der Freundeskreis zur Wiederbelebung der Rotschauer Kirmes haben für die vierte Auflage ein vielseitiges Programm auf die Beine gestellt.

Die Eröffnung findet am Samstag um 14 Uhr statt. Für Essen, Trinken und Musik ist durchgehend bestens gesorgt. 14.30 Uhr hat der Männerchor Rotschau, der gerade sein 150-jähriges Bestehen gefeiert hat, seinen Auftritt. 15.30 Uhr ruft ein buntes Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt. Der offizielle Fassbieranstich erfolgt eine Stunde später durch den wiedergewählten Ortsvorsteher Veit Bursian und Vertreter der Stadt. Dann wird auch die Kirmesausstellung eröffnet. Sie vereint Exponate zur Geschichte des Männerchores sowie unter dem Motto "Zurück zur Natur" Malereien von Katalin Wunderlich und Stefan Jäger. 20 Uhr beginnt der Kirmestanz mit der Band Anna & the Rocks.

Die Kirmesandacht findet am Sonntag, 9.30 Uhr in der Kirche Mylau statt. An der Turnhalle Rotschau spielen 10 Uhr die Jagdhornbläser auf. 10.30 Uhr ruft der Musikalische Frühschoppen mit Uwe Schwarz. Ab 11 Uhr steht mit den 4. High-land-Games ein Gaudi-Wettkampf auf dem Plan.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...