Schock und Rock

Jetzt ist es mir fast schon wieder rausgerutscht. Dabei ist das total verboten. Nach "Toi, toi, toi" über die linke Schulter niemals "danke" erwidern. Bringt Unglück. Und das ist das Letzte, was wir brauchen können vor der Premiere.

In der Garderobe der Komparsinnen herrscht durchorganisiertes Chaos. Es riecht nach Haarspray, Gummibärchen, Deo, Schweiß. Von Hauptdarstellern, Dramaturgin, musikalischem Leiter, Regieassistentinnen gibt's Grußkarten, Mini-Burger aus Fruchtgummi, Schokolade, Bonbons. Wow. Auch Komparsen verteilen Dankeschöns.

Beim gemeinsamen Einsingen auf der Bühne sehen wir oben schon Publikum, das sich Cheerleader anguckt, Pommes isst, Popcorn knabbert. Hinter der Bühne ist eher Tee gefragt: grüner Tee, Matetee, Ingwertee. Es stapeln sich Getränke und Leckereien für die spätere Feier - wenn wir das Ding hoffentlich gerockt haben!

Dann heißt es: Komparsen, Platz nehmen im Publikum! Ui, da beben doch manche Hände. Meine auch. Hoffentlich wird mir mein Halskratzen, das mich am Vorabend überfallen hat, nicht zum Verhängnis ... Der Mann neben mir zuckt glatt zusammen, als wir beim Start-Song einstimmen und klatschen. Dann macht er einfach mit. Klasse, das funktioniert! Kollegen einer Statistin halten ein Spruchband mit ihrem Namen hoch. Wie cool.

Dann ab auf die Bühne (und nicht stolpern!). Und da kommen sie, die Takte aus "Heartbreak Hotel", die wir beim Casting im April noch solo im Ballettsaal vorgesungen haben - jetzt im Chor, in Kostümen, geschminkt, mit Rockband, vor Publikum. Stolz wärmt meinen Bauch. Das haben wir alle zusammen geschafft, und ich darf dabei sein! Das und der über uns hinwegrollende Applaus des Publikums, das es nicht mehr auf den Sitzen hält, sind die schönste Belohnung.

Darauf stoßen wir bei der Premierenfeier unter bunten Lichterketten  am Theater in der City an. Zwischen Zwiebelbrot, Melone, Kartoffelsalat, Kuchen und tanzbarer Musik. Wer Gerüchten zufolge gegen Morgen platt in einem Beet lag, wird nicht verraten. Nur so viel: Vollblut-Theatermenschen rocken danach auch die nächste Vorstellung.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...