Schulsanierung liegt erst mal auf Eis

Netzschkau.

Bürgermeister Mike Purfürst (Gewerbeverein) hat die Vergabebeschlüsse für die Baumaßnahme Umbau und Sanierung der Grundschule Netzschkau vor Beginn der jüngsten Stadtratssitzung von der Tagesordnung genommen. "Die Baumaßnahme ist nicht realisierbar, weil die Kosten höher sind als erwartet. Wir müssen neu nach Fördermitteln schauen", sagte er mit Blick auf die Ausschreibungsergebnisse. Die Stadt will das Erdgeschoss der Grundschule umbauen. Ein Baugutachten aus dem Jahr 2017 hatte dringenden Handlungsbedarf bescheinigt. Gleichzeitig sollten die Forderungen aus dem 2019 in Kraft getretenen Strahlenschutzgesetz umgesetzt werden. Für den Umbau waren zwei Bauabschnitte vorgesehen, wobei die Sommerferien bereits für die Arbeiten genutzt werden sollten. Daraus wird nun nichts. (pstp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.