Schulsanierung nicht in einem Zug

Neumark muss für die Fassade der Grundschule und Teile der Ausstattung der Turnhalle erneut Fördermittel beantragen. Das sorgt für Kopfschütteln.

Neumark.

Der amtierende Bürgermeister von Neumark, Siegfried Kluge, nennt es Schizophrenie: Da hat die Gemeinde für die Sanierung des Schuldaches 100.000 Euro Förderung bewilligt bekommen, doch Fördermittel für die Sanierung der Fassade über das Leader-Programm für den ländlichen Raum wurden abgelehnt. "Wir hatten gedacht, die Fassade gleich mit machen zu können. Dann hätten wir auch nur einmal ein Gerüst hinstellen müssen", sagte er.

Ähnlich ist die Lage bei der Schulturnhalle. Hier sind 194.700 Euro Fördermittel für Fenster und Fassade bewilligt, ebenso 220.000 Euro für die Innensanierung ohne festverbundene Ausstattung. Für die festverbundene Ausstattung wurde der Leader-Antrag abgelehnt.


Der Gemeinderat hat jetzt beschlossen, für 2020 Fördermittel für die Grundschulfassade und die festverbundene Ausstattung der Turnhalle sowie für 2021 Fördermittel für die Sanierung der Sanitärräume der Turnhalle über die aktualisierte Förderrichtlinie zur weiteren Verbesserung der schulischen Infrastruktur in Sachsen zu beantragen. Laut Bauamtsleiterin Marion Dick sei dort auch der Fördersatz höher als beim Leader-Programm.

Zugleich erfolgte die zweite Vorberatung zum Gemeindehaushalt 2019. Dabei erklärte Kämmerin Annette Donath, dass die Maßnahme Begegnungsstätte im Ortsteil Schönbach nicht im Haushaltsentwurf enthalten sei. Man habe keine Fördermittel bekommen. Das ärgerte besonders Bürgermeisterkandidatin Kathrin Krause (CDU), die gute Fördergründe sieht. Das Fördergeld im Leader-Topf sei aber für das Vogtland zu knapp bemessen, hieß es. Gemeinderat Lars Keller (FDP) kritisierte, dass die Instandsetzung der Turnhalle Reuth im Etat fehle. "Wenn wir das streichen, wird es immer teurer", sagte er. Der Haushaltentwurf wird jetzt öffentlich ausgelegt. Jeder Bürger kann Einsicht nehmen, Hinweise und Einwände vorbringen. Voraussichtlich am 6. Juni will dann der alte Gemeinderat den Haushalt für 2019 beschließen.


Weitere Beschlüsse

Rasentraktor. Für den Erwerb eines neuen Rasentraktors für den Bauhof hat der Gemeinderat von Neumark die Auszahlung von 11.100 Euro genehmigt. Der Bauhof hat zwei identische Traktoren. Einer läuft noch, doch der andere muss ersetzt werden. Das defekte Gerät wolle man für die Ersatzteilgewinnung ausschlachten.

Schülerverkehr. Für den freigestellten Schülerverkehr nach Neumark und zurück lagen zwei Angebote vor. Für die Linie A für Kinder aus Fraureuth, Ruppertsgrün, Steinpleis und Beiersdorf von der Bus Touristik Hühn aus Steinpleis und für die Linie B für Kinder aus Ebersbrunn, Stenn, Lichtentanne und Thandorf vom Regionalverkehr Westsachsen aus Zwickau. Wegen neuer Abfahrtszeiten soll es noch Nachverhandlungen geben. (gb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...