Sonderschau "Textil? Zukunft!" zeigt Exponate aus Reichenbach

Das Institut für Textil und Ledertechnik Reichenbach der Westsächsischen Hochschule Zwickau beteiligt sich an einer Sonderausstellung in Crimmitschau. Unter dem Titel "Textil? Zukunft!" vereint sie moderne Produkte der heimischen Textil- und Bekleidungsbranche und ist noch bis ins nächste Jahr in der zum Sächsischen Industriemuseum gehörenden Tuchfabrik Gebr. Pfau zu sehen. Die Fabrik ist zugleich der Schauplatz "TextilBoom" der 4. Landesausstellung "500 Jahre Industriekultur in Sachsen". Die vier Reichenbacher Exponate entstanden in Forschungsprojekten. Im Bild: Schülerinnen der Sahnschule Crimmitschau interessieren sich für die Zeckenschutztextilien für Pferde. Ein spezielles Putzarmierungsgewebe wurde entwickelt, um Mauern zu entfeuchten. Ein Verschattungssystem mit unterschiedlich offenporigen Textilien erlaubt eine individuelle Anpassung der Lichtverhältnisse. Ein reaktives Fassadenelement öffnet sich selbsttätig bei Trockenheit und schließt bei Feuchte. Konzipiert wurde die Schau vom Verband der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie. "Es ist die erste derartige Exposition mit Hightech-Textilien zum Anfassen", erklärt Hauptgeschäftsführer Jenz Otto. (gb)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.