Stadt Netzschkau verkauft Grundstück

Netzschkau.

Der Stadtrat Netzschkau hat jüngst dem Verkauf eines Flurstückes an eine Bietergemeinschaft aus drei Familien zum Preis von 17.100 Euro zugestimmt. Auf dem Platz stand früher die Lessingturnhalle. Zwei der jetzigen Käufer hatten bereits 2013 einen Kaufantrag gestellt. Das habe die Stadtverwaltung auf die Idee gebracht, die gesamte Fläche zu vermarkten und Anliegern den Kauf anzubieten. Durch Garagen oder Parkflächen sollte sich die Parkplatzsituation im Dichterviertel entspannen. Steffen Kölbel aus der Rathaus-Bauabteilung: "Nur die unmittelbaren Anlieger zu fragen, war zu kurz gedacht, deshalb gab es eine zweite Anfrage in einem größeren Radius." Die Bewerber hatten erneut Interesse bekundet. Zwischenzeitlich wurde der Platz als Baustelleneinrichtung und zum Parken benötigt, weil Straßen im Dichterviertel gebaut wurden. Das Grundstück, für das Interesse vorlag, wurde zum Mindestpreis von 16.800 Euro ausgeschrieben. Die Käufergemeinschaft gab das einzige Angebot ab. Für den Rest der Fläche existiert kein Konzept. (pstp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...