Still ruht die Göltzschtalumgehung

Aus der Luft ist die künftige Trasse der Göltzschtalumgehung (neue B 169) zwischen Dorfstadt und Richardshöhe bereits gut zu erkennen - dort, wo er Frostschutz eingebaut ist, bleibt der Schnee nicht lange liegen. Hier verläuft sie eine Weile parallel zur Bahnlinie. Momentan liegt die Baustelle winterbedingt still. Im Vordergrund befindet sich die Brücke Am Anger. Auf ihr wird künftig die gleichnamige Straße über Bahnlinie und Ortsumgehung geführt. Der zweite Bauabschnitt soll bis Ende 2021 vollendet sein, dann kann der Verkehr auf insgesamt 8,9 Kilometer der neuen B 169 von Rodewisch bis Siebenhitz rollen. Komplett fertig sein soll die Umgehung 2023. (bap)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.