Theaterwerkstatt erarbeitet Zeitkritik

Martin Heesch inszenierte mit Freiwilligen für den Greizer Theaterherbst "Der Kaiserin neue Kleider". Das soll über ein Märchen hinausgehen.

Greiz.

Die Akteure der Ganzjahreswerkstatt des 28. Greizer Theaterherbstes zeigen am Samstag ab 19 Uhr im Studio der Vogtlandhalle in Greiz ihre Projekt "Der Kaiserin neue Kleider", frei nach Motiven von Hans Christian Andersen. Es sei eine Premiere zu hochaktuellen Themen zu erwarten, so der Veranstalterverein des Bühnenfestivals.

Die Darsteller halten sich locker an die Vorlage: Sie sind chic, einzigartig und extravagant, die Kleider der Kaiserin. Dumm nur, dass sie eigentlich gar nicht existieren. Wer duckmäusert, Speichel leckt oder nur auf seinen Vorteil bedacht ist, gibt allerdings vor, die Kleider zu sehen. Der Dichter Andersen hatte 1873 seine Parabel "Des Kaisers neue Kleider" geschrieben. Und was hat sich seitdem verändert? Das Märchen werde in der Fassung der Ganzjahres-Schauspielwerkstatt des Greizer Theaterherbstes darauf am Sonntag einen Antwort versuchen. Martin Heesch, der Künstlerische Leiter des Festivals und Regisseur der Werkstatt: "Es ist erstaunlich, wie sehr das Stück immer noch in unsere Realität passt."


In der Greizer Version erzählt das Märchen, das sowohl die Jüngeren und im Besonderen die Älteren ansprechen soll, von einer Kaiserin, die sich von zwei windigen Betrügern für viel Geld immer neue Gewänder weben lässt. Die angeblichen Modeschöpfer gaukeln der Monarchin vor, die Kleider seien nicht gewöhnlich, sondern könnten nur von Personen gesehen werden, die ihres Amts würdig und nicht dumm seien. Das Stück greift Themen, wie "egoistisches Machtstreben", "beeinflussbare Individuen" oder "die Dummheit der Masse" auf. Entstanden ist eine satirische Parabel. (lk)

EintrittsKarten unter: Greizer@Theaterherbst.de oder 03661-671050. www.theaterherbst.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...