Umzug ins Neuberinhaus für Kunsthalle pure Erfrischung

Die Fotoausstellung "Shot in the Dark" ist ein voller Erfolg. Insgesamt zeigte sich: Kunsthalle- Verein und Neuberinhaus - diese Mischung passt.

Reichenbach.

Der Umzug der Kunsthalle Vogtland innerhalb Reichenbachs hat sich bewährt. Kamen bis 2016 in die über einen Nebeneingang erreichbaren Räume im ersten Stock der Sparkasse Vogtland nur zielgerichtet Kunstinteressierte, so erfreut sich das Neuberinhaus als neues Domizil doch eines deutlich größeren Andranges und eines breit gefächerten Publikums. "Auch die Zusammenarbeit mit dem Team des Neuberinhauses ist sehr, sehr gut", meint der Vorsitzende des Fördervereins Kunsthalle Vogtland, Severin Zähringer. "Etwas besseres konnte uns nicht passieren." Durch diverse Veranstaltungen und Vereinsaktivitäten gebe es immer Zulauf.

Als Musterbeispiel der näher ans Volk gerückten Kunsthalle darf die aktuelle und viel beachtete Ausstellung "Shot in the Dark" gelten. Im Foyer des Neuberinhauses werden bemerkenswerte Fotografien blinder Fotografen aus Deutschland und den USA gezeigt. "Die Leute bleiben vor den Fotografien stehen, schauen sich das alles intensiv an und reden miteinander", gibt Severin Zähringer seine Beobachtung wieder.

Auch Reichenbacher Schulklassen haben im Rahmen ihres Kunst-Unterrichts die Fotos betrachtet, über ihr Entstehen und die dahinter stehenden Leistungen geredet. Und nicht zu vergessen: Den Fotografen selbst habe die im ersten Moment absurd erscheinende Beschäftigung mit dem Thema Fotografie viel gebracht. "Sie haben ein neues Lebensgefühl gewonnen", betont der Vereinsvorsitzende.

Gut und verständlich dargelegt werden die Vorgehensweise und die teils ausgeklügelten Techniken im zugehörigen gleichnamigen Dokumentarfilm. Der wird nochmals zur Finissage der Ausstellung "Shot in the Dark" am Sonntagabend im Neuberinhaus gezeigt. Die Veranstalter wollen damit die beeindruckenden Lebensgeschichten der drei amerikanischen Fotografen Bruce Hall, Pete Eckert und Sonia Soberats zeigen und würdigen.

Termin: Finissage am Sonntag, 17 Uhr im kleinen Saal des Neuberinhauses. Dort wird der Film "Shot in the Dark" gezeigt. Eintritt: frei. Die Schau ist bis 24. August geöffnet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...