Unterstützung für Auerbacher Tafel

Auerbach.

Über eine Finanzspritze von 500 Euro von Auerbachs Oberbürgermeister Manfred Deckert (parteilos) freut sich die Arbeitsloseninitiative (Ali) Sachsen. Das Geld stammt aus der Versteigerung von Deckerts Goldenem Adler und wird der mobilen Tafel Auerbach zugute kommen. Zwischen 40 und 60 Bedürftige holen sich jede Woche an deren Ausgabestelle Ecke Poststraße/Rathenaustraße einen Warenkorb ab. Dieser Korb hat einen Wert von 35 bis 40 Euro, die Empfänger zahlen fünf Euro. Den nächsten Korb bekommen sie dank Spende kostenlos. Das übrige Geld wird für Benzin verwendet. Die Plauener Tafel als Ali-Projekt versorgt in Plauen und neun mobilen Ausgabestellen wöchentlich etwa 2400 Menschen. Bei der Internet-Versteigerung von Deckerts Trophäe, die der Skispringer von der Vierschanzen-Tournee 1982 mitgebracht hatte, kamen 12.750 Euro zusammen. Weitere Spender stockten die Summe auf 16.000 Euro und dann nochmals um 50.000 Euro auf. (bap)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.