Urteil in Abwesenheit

Vorwurf: Verbreitung von Kinderpornografie

Reichenbach.

Ein Mann aus Reichenbach ist am gestrigen Mittwoch vom Auerbacher Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt worden. Außerdem muss er 1000Euro Strafe bezahlen. Dem Angeklagten war zu Last gelegt worden, auf seinem Mobiltelefon Fotos von nackten Mädchen zwischen 14 und 18 Jahren gespeichert zu haben. Außerdem soll er Videos verschickt haben, auf denen minderjährige Mädchen in sexuelle Handlungen verwickelt waren.

Richter, Staats- und Rechtsanwalt waren zum Prozess erschienen. Wer fehlte, war der Angeklagte. Deshalb stellte der Richter stattdessen einen Strafbefehl über die Bewährungsstrafe aus. (nie)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...