Verbraucherschutz berät zu Alternativen

Auerbach.

Was die von der Sparkasse Vogtland ab 1. Januar angekündigte Erhöhung der Kontoführungspreise angeht, so haben sich Kunden an die Verbraucherzentrale gewandt. Die Auerbacher Beratungsstellenleiterin Heike Teubner erklärt: "Sie wollen nicht nur wissen, ob da alles mit rechten Dingen zugeht, sondern auch, ob und was sie dagegen tun können." Die Preisfreiheit gilt nach ihren Worten auch für Banken und Sparkassen. Den gesetzlichen Vorgaben sei das vogtländische Geldhaus nachgekommen, so Teubner. Betroffene können der Änderung widersprechen. Wenn dies nur einzelne tun, werde dies aber nicht zur Rücknahme der Preisanhebungen führen. Der Erfahrung nach werde diesen Kunden dann gekündigt. Ein Wechsel zu einem anderen Kreditinstitut sollte in Ruhe geprüft werden, empfiehlt Teubner. Bei der Verbraucherzentrale kann man sich vorab informieren. (lh/gb)

Terminvereinbarungen unter Telefon 03744 219641.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.