Versuchter Diebstahl an Bahnstrecke: Unbekannter schneidet 30 Meter Kabel durch

Neumark/Reichenbach. Ein Dieb hat am Montagabend versucht, an der Bahnstrecke zwischen Neumark und Reichenbach im Vogtland Kabel zu klauen. Wie die Bundespolizei mitteilte, wurde der Täter von einem Bahnmitarbeiter erwischt und floh. Auf seiner Flucht ließ er seinen Rucksack und einen Teil des Diebesgutes zurück. Die Beamten konnten den Unbekannten nicht fassen. Die Bilanz: An elf Masten wurde Kabel mit einer Gesamtlänge von etwa 30 Metern abgeschnitten.

Bereits am 30. September hatten Unbekannte Kabel im Bereich des Bahnhofs Neumark geklaut. In diesem Fall wurden etwa 65 Meter entwendet. Der dabei entstandene Sachschaden wird von der Deutschen Bahn mit über 4000 Euro beziffert. Im aktuellen Fall ist die konkrete Schadenhöhe noch nicht bekannt. Die Bundespolizei ermittelt in beiden Fällen wegen Diebstahls und sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Bundespolizei Klingenthal, Telefon 037467/2810 oder 0800 6 888 000. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...